Eine Haarklammer kann man (fast) immer gebrauchen

haarklammer.jpg

In früheren Zeiten war es für Frauen eine Strafe, die Haare geschnitten zu bekommen und sie kurz tragen zu müssen wie ein Mann. Frauen hatten traditionell lange Haare, die wuchsen, so lange die Natur es ihnen gestattete. Aber gleichzeitig durften seit Jahrhunderten die Frauen spätestens ab der Heirat ihre Haare nicht mehr offen tragen, sondern mussten sie zu verschiedenen Hochsteck- oder Knotenfrisuren zusammenbinden. Auch bei den Frauen, die körperliche Arbeit auf dem Feld oder später in den Fabriken verrichteten, mussten die Haare gebändigt werden, um nicht die Sicht bei der Arbeit zu stören oder gar sich in einem Arbeitsgerät zu verfangen und die Frau in Gefahr zu bringen. Dabei waren Haarbänder immer schon ein schmückendes Element. Haarklammern dagegen, die erst viel später in der Geschichte auftauchten, sollten unsichtbar sein, sie sollten das Haar wie von Zauberhand in der gewünschten Form halten, versteckt und unauffällig. Die Haarklammer war gegenüber dem Haarband lange Zeit ein schmuckloses Funktionsutensil.

Heute hat die Haarklammer eine andere Funktion. Sie hat sich zu einer Mischform von schmückendem Haarband und funktionaler, unsichtbarer Klammer vereinigt. In antiken Gesellschaften gab es diese Variante bereits schon, sie ist aber – wie so vieles aus dieser Epoche – wieder für lange Zeit in Vergessenheit geraten. Der moderne Haarschmuck hat einen unsichtbaren Teil, der eben die Funktion trägt, Metallfedern hat oder geschliffene Zähne aufweist und die eigentliche Aufgabe erfüllt, das Haar fest in einer Position zu fixieren, und einen sichtbaren Teil, der nicht zu verdecken ist, an der Oberfläche über dem Haar liegt und ein schmückendes Element zeigt. Je nach Modetrend und Portemonnaie der Trägerin reichen hier die Variationen von einer bunten Lackierung über Emailplättchen und aufgeklebte Schleifen oder Figürchen bis hin zu eingefassten künstlichen oder echten Perlen oder Edelsteinen. Die Bezeichnung Haarklammer umfasst dabei eine schier unendliche Palette an unterschiedlichen Formen und Einsatzmöglichkeiten von dem einfachen Hair-Clip über Kamm-Klammern und Butterflyformen bis hin zu dem kleinen oder großen Oktopus.

Schuhe bei Glossybox
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Aktuell

Related Posts (YARPP)

Keine ähnlichen Artikel gefunden.